Kontakt

Ihr Ansprechpartner:
Kontakt

24h-Service-Center
0800 8652424

Bestens gerüstet für die Norm zur Gasrückführung

date_range

Zapfsäulen entsprechen der neuen DIN EN 16321-1:2013

Ab 1. Januar 2019 müssen sämtliche Zapfsäulen an Tankstellen, die ab 1993 errichtet wurden, mit einem Gasrückführungssystem entsprechend der DIN EN 16321-1:2013 ausgestattet sein. Für die Kunden mit Tokheim Quantium Zapfsäulen ist dies kein Problem. Alle Tokheim Zapfsäulen der Quantium Serie, die seit 1999 installiert wurden, entsprechen bereits der ab 2019 geltenden neuen europäischen Richtlinie.

Nach den Worten von Christian Leu, Bereichsleiter Marketing & Produkte der Tokheim Service Group (TSG), müssen Tokheim-Kunden bei Quantium Zapfsäulen, die ab dem 31. Juli 2017 verbaut wurden, nichts beachten. Diese Zapfsäulen sind mit einem Gasrückführungssystem, zertifiziert gemäß der DIN EN 16321-1:2013 ausgestattet. Bei Quantium-Zapfsäulen, die zwischen 1999 und 2017 gebaut wurden, ist lediglich eine Prüfung, die Änderung der Kennzeichnung und die Hinterlegung des aktuellen Zertifikats bei der Tankstelle vorzunehmen.

Für alle Zapfsäulen – sowohl für die Quantium-Serie als auch für Zapfsäulen Dritter -, die mit einer überwachten Tokheim Gasrückführung ECVR-SCS ausgestattet sind und im Zeitraum von 2003 bis 2008 nachgerüstet wurden, liegt ebenfalls eine entsprechende aktuelle Zertifizierung vor.

 

Für Rückfragen Ihrerseits stehen Ihnen unsere Kundenbetreuer jederzeit zur Verfügung. Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte das folgende Formular: www.tsg-portal.de/grf

Zurück