Kontakt

Ihr Ansprechpartner:
Kontakt

24h-Service-Center
0800 8652424

Tankstellen-ABC

Allgemeine Informationen zu Elektrotankstellen

Elektrotankstelle

date_range

Allgemeine Informationen zu Elektrotankstellen

Was sind Elektrotankstellen?

Bei einer Elektrotankstelle handelt es sich um eine speziell für Elektrofahrzeuge konzipierte Tankstelle mit entsprechenden Ladestationen. Die Autos werden mit Strom versorgt, um damit längere Strecken fahren zu können.

Die Ladestationen von Elektrotankstellen verfügen nicht über Zapfsäulen in dem Sinne, sondern über spezielle Steckdosen, an denen die Elektroautos über eine Kabelverbindung und ein Ladegerät aufgeladen werden können. Dabei handelt es sich um ein konduktives Ladesystem für Elektrofahrzeuge nach der Norm DIN EN61851-1.

Elektrotankstellen gibt es in unterschiedlichen Ausführungen. Die Nutzung kann, abhängig vom Betreiber kostenpflichtig oder sogar kostenlos sein. Die Ladestationen lassen sich öffentlich, für das Unternehmen oder im Eigenheim bzw. für Privatpersonen installieren.

Es existieren auch sogenannte Solar-Elektrotankstellen. Hier muss der Betreiber dafür sorgen, dass elektrische Energie nachvollziehbar direkt vom Sonnenlicht bezogen wird, beispielsweise mit Hilfe einer Solarstromanlage. Da es Elektrofahrzeuge zu großem Teil aufgrund des Umweltschutzes gibt, sollte der Strom zum Aufladen idealerweise auch umweltfreundlich gewonnen werden.

Wie funktioniert das Aufladen an einer Elektrotankstelle?

Für E-Fahrzeuge steht an Elektrotankstellen kein Tankautomat durch den Kraftstoff eingeführt wird. Die Autos werden vom Prinzip her über Kabel und Steckdose aufgeladen – wie andere elektronischen Geräte auch. Der Ladevorgang läuft in folgenden Schritten ab:

  • Zuerst muss der Motor ausgeschaltet werden.
  • Für das Aufladen ist eine Anmeldung/Autorisierung erforderlich.
  • Über einen QR-Code an der Ladesäule gelangt man in ein entsprechendes Online Portal. An einigen Elektrotankstellen kann man sein Fahrzeug auch mit einer speziellen Ladekarte oder einem Ladeschlüssel aufladen.
  • Abdeckungen öffnen und das Fahrzeug mit der Ladestation über das entsprechende Ladekabel verbinden.
  • Ladevorgang im Online Portal oder mit der Ladekarte starten.
  • Die Ladestation verriegelt nun das Kabel und gibt es nach Abschluss des Ladevorgangs wieder frei.
  • Ist der gewünschte Ladestand erreicht, stoppt man den Ladevorgang und meldet sich im Online Portal ab. Nach einer Vollladung wird der Vorgang automatisch beendet.
  • Zuerst Stecker am Fahrzeug ausstecken.
  • Der Stecker an der Ladesäule wird automatisch freigegeben und man kann das Kabel abziehen.
  • Jetzt lässt sich das Elektroauto starten und man kann seine Fahrt fortsetzen.

Die Ladedauer ist abhängig von der Leistungsfähigkeit der Ladestation sowie von der technischen Auslegung des Fahrzeugs.

Schnellladestationen

Elektrotankstellen bieten auch Schnellladestationen speziell für den Langstreckenverkehr, damit Nutzer ihre Autos innerhalb kurzer Zeit mit hoher Leistung aufladen können. In Europa gibt es seit Oktober 2016 Ultra-Schnellladesäulen mit 350 kW. Die Ladestationen verfügen über CCS-Stecker und sind mit den 50-kW-Ladesäulen kompatibel. So kann man manche Fahrzeuge nur 20 Minuten aufladen, um damit 300 km zurücklegen zu können. An diesen Schnelladestationen soll auch das Aufladen von Bussen, LkWs und sonstigen Nutzfahrzeugen möglich sein. Für den täglichen Berufsverkehr, bei dem üblicherweise weniger Kilometer zurückgelegt werden, reicht das Aufladen an einer herkömmlichen Ladestation aus.

Anschlüsse und Ladezeiten

In Deutschland sind vier verschiedene Stecker-Arten vertreten, die unterschiedliche Ladezeiten benötigen.

Typ 2 Wechselstrom

Dieser Stecker wurde von der EU als einheitliches Anschlusssystem für Elektrofahrzeuge eingeführt und ist speziell für das Laden mit Wechselstrom konzipiert.

CCS

Das CSS (Combined Charging System) ist eine Erweiterung des Typ-2-Steckers. Dieser Stecker verfügt sowohl einen Anschluss für Wechselstrom als auch für Gleichstrom. Für das volle Aufladen eines Elektrofahrzeuges mit einer Ladestärke von 50 Kilowatt benötigt der CSS Anschluss 20 bis 60 Minuten.

CHAdeMO

Hierbei handelt es sich um ein aus Japan stammendes Gleichstrom-Schnellladesystem. Auch hier dauert die Aufladung zwischen 30 und 60 Minuten. Dieser Anschluss ist jedoch in Deutschland nur selten an Elektrotankstellen vertreten.

Tesla Supercharger

Der US-amerkanische Elektrofahrzeugbauer Tesla entwickelte für seine Modelle S und X eigene Hochleistungs-Gleichstrom-Ladestationen. Mit einer Ladestärke von bis zu 120 Kilowatt können Elektrofahrzeuge in nur 30 Minuten komplett aufgeladen werden. Auch diese Anschlüsse sind nur selten an deutschen Elektrotankstellen zu finden.

Elektrotankstellen – Fazit

Elektrofahrzeuge sind eine hervorragende Erfindung, um die Umwelt zu schonen, Fossile Brennstoffe einzusparen und trotzdem mobil bleiben zu können. Da Elektrofahrzeuge mit Strom betrieben werden, müssen diese selbstverständlich auch immer wieder an speziellen Elektrotankstellen aufgeladen werden.

Elektrotankstellen stellen Ladestationen speziell für jene strombetriebenen Fahrzeuge zur Verfügung. Gleitstrom werden über spezielle Kabel dem Wagen zugeführt. Im Gegensatz zum Betanken mit Benzin oder Diesel, nimmt das Aufladen deutlich mehr Zeit in Anspruch, jedoch überwiegt hier der Umweltaspekt.

Sie interessieren sich für eine Elektrotankstelle, um Ihre Tankstelle oder Betriebstankstelle zu erweitern? Wir von Tokheim Service beschäftigen uns schon seit über 70 Jahren mit Tankstellen und der Elektromobilität. Gerne beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch umfangreich zur Anschaffung einer Elektrotankstelle. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und darauf, Ihr Projekt kennenzulernen.

© Maurice Tricatelle - stock.adobe.com

Zurück