Kontakt

Ihr Ansprechpartner:
Kontakt

24h-Service-Center
0800 8652424

Tankstellen-ABC

Auto Heizung – So wird’s angenehm warm

date_range

Möchte man im Winter mit dem Auto fahren, kommt man um die anfängliche Zitterpartie vor der Fahrt meist nicht herum. Gerade bei kurzen Strecken wärmt die Auto Heizung erst dann, wenn man sein Ziel schon fast erreicht hat. Mit der richtigen Heizstrategie können Sie schon meist zu Beginn der Fahrt für eine angenehme Wärme sorgen – und das ohne die Batterie zu belasten oder Kraftstoff zu verschwenden. Wir zeigen Ihnen wie!

So funktioniert die Auto Heizung

Die Auto Heizung ist in der Regel Bestandteil des Motorkühlkreislaufs. Schaltet man den Motor an, erwärmt dieser das Kühlwasser. Die Flüssigkeit wird durch einen kleinen Heizkörper geleitet. Dazu führt ein elektrisch betriebenes Gebläse Luft von außen oder aus dem Wageninneren über den Heizkörper. Die Auto Heizung funktioniert also nur bei laufendem Motor. Neben der normalen Auto Heizung bzw. Innenraumheizung besitzen Fahrzeuge meist noch spezielle Heizkörper zum Beheizen der Scheiben oder Außenspiegel. Diese haben zwar keinen Einfluss auf die Temperatur im Wageninneren, jedoch erleichtern sie das morgendliche Eiskratzen. Diese Heizungsarten funktionieren rein elektrisch. Die Wärme kommt also nicht vom Motor, sondern aus der Autobatterie. Schalten Sie diese Heizungen also nach dem Eiskratzen sofort wieder aus, um die Batterie nicht unnötig zu belasten. Zudem verfügen viele Fahrzeuge über eine sogenannte Standheizung. Diese ist in der Lage das Auto punktgenau vor der Abfahrt auf die richtige Temperatur zu bringen. Nicht jedes Fahrzeug verfügt über eine Standheizung. Man kann aber nachrüsten. Jedoch ist der Stromverbrauch bei Nutzung der Standheizung relativ hoch.

Auto Heizung richtig nutzen

Das Fahrzeug Handbuch erklärt in der Regel genau, wie die Auto Heizung eingestellt und korrekt genutzt wird. Die ideale Innenraumtemperatur liegt bei 20-22 Grad. Im Auto kann diese etwas höher liegen, da die großen Glasflächen Kälte nach Innen abstrahlen. Achten Sie einfach darauf, dass Sie sich selbst wohlfühlen und Sie von möglicher Kälte beim Fahren nicht abgelenkt werden. Stellen Sie gerade bei älteren und leistungsschwächeren Fahrzeugen bei kaltem Motor bitte nicht sofort die höchste Gebläsestufe ein! Wird zu viel Wärme zum Heizen aus dem Motorraum abgeleitet, braucht der Motor länger bis er seine Betriebstemperatur erreicht. Der Antrieb kann so schneller verschleißen. Für das Auto Heizen eignen sich am besten kraftstoffbetriebene Systeme, die an den Wasserkreislauf des Fahrzeuges gekoppelt werden. Diese aktiviert man per Zeitschaltuhr, Funk, SMS, oder App und sie wärmen zu einem beliebigen Zeitpunkt das Wageninnere vor. Somit ist der Wagen auf eine angenehme Temperatur gebracht und das Eis abgetaut, wenn die Fahrt starten soll. Diese Systeme sind entweder bereits vorhanden oder können nachgerüstet werden. Da diese Systeme kraftstoffbetrieben sind, müssen Sie häufiger an den Zapfsäulen tanken.

Andere Wege sich warm zu halten

Neben der Auto Heizung, gibt es auch andere Möglichkeiten, sich oder das Auto war zu halten bzw. dafür zu sorgen, dass das Wageninnere nicht abkühlt.

  • Sich den Temperaturen entsprechend kleiden
    Die Kälte im Wageninneren bezwingen Sie auch, indem Sie sich warm genug anziehen. Achtung: Lassen Sie beim Autofahren keine dicke Winterjacke an, da der Sicherheitsgurt, dann nicht mehr richtig funktioniert. Der Gurt muss beim Aufprall einen Leerweg (Gurtlose) überwinden, ehe er den Insassen sicher halten kann. Sie können zwar mit einer dicken Jacke losfahren, sollten Sie jedoch schnellstmöglich wieder ausziehen, wenn es im Wagen wärmer geworden ist.
  • Fahrzeug an warmen Orten parken
    Sofern möglich sollten Sie Ihren Wagen in der Garage oder in einer öffentlichen Tiefgarage parken. Dort ist es in der Regel wärmer als draußen, sodass der Wagen nicht allzu sehr auskühlen kann. So wird es auch schneller warm darin.
  • Sitzheizung bzw. Heizbare Sitzbezüge
  • Bis das Auto warm wird, kann die Sitzheizung wahre Wunder bewirken, denn diese wirkt schon relativ schnell. Ist das Auto nicht mit einer Sitzheizung ausgestattet, können beheizbare Sitzbezüge helfen. Testen Sie diese vor dem Kauf, denn sie müssen sich am Autositz leicht befestigen lassen und dürfen während der Fahrt nicht verrutschen.
  • Das richtige Auto wählen
  • Das Anlassen eines kalten Motors kann bis zu zehn Prozent mehr Kraftststoff verbrauchen und so den Schadstoffausstoß erhöhen. Einige Fahrzeughersteller arbeiten deshalb an speziellen Wärmespeichern. Möchten Sie sich ein neues Fahrzeug anschaffen, sollte dieser Punkte in die Kaufentscheidung mit einfließen.

Wieso ein warmes Auto nicht nur für die Insassen wichtig ist…

Für den optimalen Fahrzeugbetrieb sollten der Benzin- und Dieselkraftstoff bei den kalten Temperaturen nicht versulzen. Denn ist der Kraftstoff zu dickflüssig oder weist Flocken auf, kann er nicht richtig fließen und schlimmstenfalls die Filter verstopfen. Ein schnelles Erwärmen des Fahrzeuges ist also ausschlaggebend für die Funktionstüchtigkeit.

Copyright Hinweis: © Adobe Stock Владимир Солдатов

Zurück